Der Vaporisator - eine wichtige Anschaffung

Ganz klar gehören die Vaporisatoren zu den Dingen, die in den Haushalt müssen, kündigt sich Nachwuchs an. Flaschen und Sauger müssen immer hygienisch rein und sauber sein. Ansonsten können Pilzerkrankungen das Immunsystem des Neugeborenen schädigen. Warum aber ein elektronisches Gerät, das alleine mit Wasserdampf dafür sorgt, dass Keime und Bakterien keine Chance haben. Früher haben Mütter ihre Utensilien auf dem Ofen in eine, Topf mit heißem Wasser ausgekocht. Doch bringt dieses Verfahren viele Nachteile. Was wenn der Topf auf den Boden fällt? Die Verbrühungen wären sehr schlimm.Auch liegen hier die Flaschen im Wasser und müssen später irgendwie aus diesem wieder raus genommen werden. Die Gefahren, die von einer solchen veralteten Methode ausgehen sind einfach zu groß. Mit einem Vaporisator hingegen ist es viel einfacher. Die Flaschen, Sauger und Schnuller werden vorher gründlich gereinigt. Anschließend kommen sie aufrecht stehend in den Dampfsterilisator. Jetzt die benötigte Menge Wasser dazugeben und das Gerät einschalten. Je nach Hersteller dauert es nur wenige Minuten, bis alles im Inneren keimfrei ist und sofort wieder benutzt werden kann. Die schnellsten Modelle benötigen gerade einmal acht Minuten. Die Kosten, die für einen Vaporisator anfallen sind unterschiedlich hoch. Hier entschieden Eltern selbst, was sie benötigen und brauchen. Geräte, die nur Flaschen auskochen, gibt es bereits sehr günstig. Hochwertige Geräte vaporisieren nicht nur, die sind auch in der Lage später Gemüse zu garen. Doch hier muss sich jeder selbst überlegen, ob er dies wirklich benötigt. Der Preisunterschied zu einem ganz normalen Gerät ist teilweise enorm. Wer lange Spaß an seinem Gerät haben möchte, sollte dies regelmäßig reinigen. Nach jeder Benutzung das entstandene Kondenswasser kurz trocken wischen. Von Zeit zu Zeit die Heizplatte mit Essigreiniger behandeln, so hat Kalk keine Chance und das Gerät arbeitet immer ohne Probleme. Auch hier heißt es wieder einmal weniger ist mehr. Schließlich gibt es die tollsten Reiniger, die man eigentlich überhaupt nicht braucht. 

more ...